ip connections ohg
  Über uns Home Links Kontakt

 


 

Wie behandelt man Mukoviszidose?


Leider gibt es bis heute noch keine Therapie, die Mukoviszidose heilen kann.

Aufgrund der Komplexität der Erkrankung ist die Therapie sehr aufwendig – aber:

Nur eine konsequente tägliche Behandlung kann das rasche Fortschreiten der Krankheit hinauszögern.

  • Ständige Einnahme von Medikamenten zur Bekämpfung der Infektionen in der Lunge und für die Funktion der Bauchspeicheldrüse.
  • Mehrmals tägliche Inhalationen von sekretlösenden, bronchialerweiternden und entzündungshemmenden Medikamenten.
  • Anwendung von speziellen Atemtechniken, um die Atemwege vom zähen Sekret zu befreien.
  • Krankengymnastische Übungen zur Erleichterung der Atmung.
  • Hochkalorische, vitaminreiche und häufige Mahlzeiten decken den erhöhten Kalorien- und Nährstoffbedarf und müssen durch Enzymgaben ergänzt werden.
  • Sport und körperliches Fitness-Training stabilisieren Herz und Kreislauf, reinigen die Lunge und erhalten die Brustkorbbeweglichkeit.
  • Unabdingbar ist die intensive Betreuung in CF-Spezial-Ambulanzen durch ein erfahrenes Team von Ärzten, Krankenschwestern, Physiotherapeuten, Diätassistenten, Diabetologen, Sozialpädagogen und Psychologen, die im ambulanten wie im stationären Bereich zusammen wirken.